1. A. Anforderungen
  2. B. Router / Firewall Einstellungen
  3. C. Switch Einstellungen
  4. D. Systemanforderungen für Cloudya
  5. E. Pflichten des Kunden
  6. F. Abgrenzung der Leistungen
Dokument herunterladen

Suche in Dokumentation

A. Anforderungen

1. Anforderungen an Kunden

 

Anforderungen an die Internetverbindung

 

  • Pro gleichzeitig geführtem Telefonat am Standort werden 100 kbit/s Bandbreite

im Up- und Download (gleichzeitig) bereitgestellt.

  • Die Internetverbindung muss gleichzeitig kontinuierlich eine Latenz von unter 100 ms (gemessen vom DE-CIX zum Endgerät) und einen Paketverlust von deutlich unter 1 % aufweisen.
  • Sofern eine Firewall betrieben wird, muss diese vom Kunden auf den VoIP-Datenfluss konfiguriert und angepasst werden, um die Kommunikation zwischen den Telefonen und der NFON Plattform zu ermöglichen.

 

 

Anforderungen an das Kundennetzwerk

 

  • fachmännisch installierte lokale Netzwerkinfrastruktur basierend auf mind. Full-Duplex
    100 Mbit/s-Switchen und einer Verkabelung vom Typ CAT5e oder besser.
  • Das Netzwerk darf auch in Spitzenzeiten nicht an den Auslastungsgrenzen betrieben werden und muss ausreichende Kapazität für den zu erwartenden Sprachverkehr bereithalten.
    Eine Separierung und Priorisierung der Telefonie-Daten z.B. mittels VLAN stellt eine idealtypische Option dar.
  • Bei intensivem Datenaustausch über das lokale Netz wird die Nutzung getrennter Switche für IP-Telefone und PC-Arbeitsplätze empfohlen.
  • Es ist erforderlich, dass der Kunde einen DHCP-Server betreibt und dieser den IP-Telefonen eine gültige IP-Konfiguration inklusive des für Sprachverkehr vorgesehenen Internetgateways mitteilt. Dieser DHCP-Server darf keine Option 66 (BOOTP-Server) nutzen.

 

 

E-Mail-Infrastruktur

Wünscht der Kunde die Zusendung von eingehenden Faxsendungen oder Voicemail-Nachrichten,
so hat der Kunde über eine funktionierende E-Mail-Infrastruktur (Server und Clients) zu verfügen, über die den Nutzern Voicemails und Faxsendungen zugestellt werden können.